Unser Leitbild

1. Sicherer Ort: "Ich darf mich wohlfühlen"

Junge Menschen, denen es nicht möglich ist in ihrer Herkunftsfamilie aufzuwachsen, benötigen besonderen Schutz und Sicherheit.

Sicherer Ort: Wir sind der sichere Ort, an dem sich die jungen Menschen sicher und geborgen fühlen können.

Nah am Kind: Wir ermöglichen Kindern, wieder Kind sein zu dürfen, indem wir sie annehmen und uns als Bezugspunkt anbieten.

2. Persönlichkeit: "Ich bin wichtig"

Jeder junge Mensch ist einzigartig.
Darum handeln wir pädagogisch und therapeutisch individuell und differenziert.

3. Ressourcen: "Ich kann etwas"

Jeder kann etwas besonders gut.
Wir fördern die Kinder und Jugendlichen bei der Ausgestaltung ihrer Freizeit entsprechend ihrer individuellen und vielfach unentdeckten Neigungen und Talente.

Dazu bieten wir ihnen vielseitige Möglichkeiten der Bewegung, des Ausprobierens und sich selbst Erfahrens.

4. Identifikation: "Ich habe Wurzeln"

Die Herkunftsfamilie wird als wichtige Ressource des Kindes begriffen.

Darum legen wir Wert auf einen guten Kontakt und die wertschätzende Zusammenarbeit mit der Herkunftsfamilie.

Wir vermitteln den Kindern und Jugendlichen, dass es in Ordnung ist, sich an mehr als einem Ort Zuhause zu fühlen.

5. Integration in Kirche und Gesellschaft: "Ich gehöre dazu"

Wir bekennen uns zu christlichen Werten, leben diese aktiv vor und verstehen dies als Angebot an die Kinder und Jugendlichen.

Wir ermutigen die Kinder und Jugendlichen zur Teilnahme am Kultur- und Gesellschaftsleben.

Einbindung in die Nachbarschaft und Dorfgemeinschaft sowie ein freundliches Miteinander bei allerlei Veranstaltungen schafft Akzeptanz und fördert die gesellschaftliche Integration.

Wir machen uns unseren Standort zum Vorteil und nutzen die Angebote der örtlichen Vereine, des Tourismus und der nahegelegenen Spielplätze.

6. Partizipation und Inklusion: "Ich bewirke etwas"

Wir vermitteln Selbstwirksamkeit über Beteiligung und gestalten gemeinsam mit den Kindern Lern-und Handlungsfelder mit dem Ziel eines therapeutisch wirkenden Alltags.

Durch transparente Prozesse schaffen wir Sicherheit und Vertrauen.

Inklusion von jungen Menschen, auch mit Behinderungen, Erkrankungen und sonstigen Einschränkungen, ist uns ein Anliegen.

7. Pro Respekt und Wertschätzung - Contra Gewalt "Ich verstehe und respektiere"

Wir arbeiten respektvoll, transparent und wertschätzend zusammen und sind den Kindern ein Vorbild für ein gutes Miteinander.

Wir treten Diskriminierung, Missbrauch und Gewalt entgegen.

8. Entwicklung: "Ich bin auf dem Weg und habe Ziele"

Wir entwickeln uns und unsere pädagogischen und therapeutischen Grundlagen ständig weiter.

9. Netzwerk: "Ich habe Fürsprecher"

Wir sind eingebunden in ein professionelles und multidisziplinäres Netzwerk aus Fachverbänden und Kooperationspartnern.

Wir verstehen uns als Schnittstelle für alle Personen aus dem Umfeld der Kinder (wie Lehrer, Trainer, Ärzte usw.).